BERLINER Chronik : 12. Dezember 1982

Vor 25 Jahren berichteten wir über Berliner Lebensmittelhilfen für Polen

Ihren vierten Hilfstransport nach Polen hat die evangelische Kirchengemeinde Lübars, unterstützt von den Gemeinden Frohnau, Alt-Tegel, Alt-Wittenau, Stephanus und Einzelpersonen, in der vergangenen Woche abgeschickt. Es wurden Lebensmittel, Kleidung und Medikamente nach Schlesien geschickt, wobei Pfarrer Luther und der Kirchenälteste Dunkel den Transport begleitet haben. Sie berichteten, daß die Einreiseformalitäten umständlicher als vorher waren; es hätten die genauen Adressen der Empfänger angegeben werden müssen, und obendrein wurde von den Behörden die schriftliche Empfangsbestätigung gefordert, um wohl, wie die Reisebegleiter vermuten, das Versickern, der Hilfsgüter auf dem Schwarzmarkt zu verhindern. Die Lebensmittel, vor allem Fleischkonserven, Schokolade und mehrere Kisten mit Südfrüchten, wurden der evangelischen Gemeinde in Breslau übergeben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar