BERLINER Chronik : 12. Januar 1983

Vor 25 Jahren demonstrierten die Grauen Panther auf dem Kurfürstendamm

Die „Grauen Panther“, der erste Schutzbund für Senioren, wollen am Kurfürstendamm mit einer Aktion auf ihr geplantes Seniorenzentrum aufmerksam machen. Ein aufgestellter Wohnwagen gegenüber dem Café Kranzler soll demonstrieren, daß alte Menschen nicht im Camping-Bus leben können, sondern für ihre Bedürfnisse zugeschnittene Wohnhäuser benötigen, sagte jetzt die Landesbeauftragte der „Grauen Panther“, Brunhilde Fehlau. In dem Zentrum der etwa 200 Mitglieder sollen mehrere Wohngemeinschaften im Generationsverbund, eine Geschäftsstelle, ein großer Versammlungsraum für 100 bis 200 Personen, ein Telefonnotdienst rund um die Uhr, ein Gymnastikraum und ein privater Mittagstisch für „nichtbetuchte Mitglieder“ untergebracht werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben