Berlin : Berliner Chronik: 14. Dezember 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir

Vor 25 Jahren berichteten wir :

In der U-Bahn soll in absehbarer Zeit ein generelles Rauchverbot eingeführt werden. Einen entsprechenden Beschluß hat der Verwaltungsrat der BVG gestern gefaßt; ein Termin stehe aber noch nicht fest, hieß es bei der BVG. Seit Mai dieses Jahres ist - wie wiederholt berichtet - in der Regel nur einer von vier U-Bahn-Wagen eines Zuges Raucherwagen. Diese Regelung aber war wiederholt kritisiert worden, weil sie angeblich Schwierigkeiten auch bei der Zugzusammenstellung und beim Fahrgastwechsel auf den Bahnhöfen mit sich brachte. Eine von der Methode her umstrittene Umfrage unter U-Bahn-Fahrgästen hatte im Herbst eine Mehrheit für Raucherwagen gebracht. In einer gestern veröffentlichten Antwort auf eine Kleine Anfrage des SPD-Abgeordneten Masteit bestätigte der Senat, daß "durch das Rauchen zusätzliche Reinigungskosten entstehen", die aber bei weitem nicht in der vom Abgeordneten angenommenen Größenordnung von drei bis vier Millionen Mark jährlich lägen. Die Luftverhältnisse im U-Bahn-Bereich und in den U-Bahn-Wagen gelten nach Untersuchungen als einwandfrei.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben