Berlin : Berliner Chronik: 15. Januar 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir

Vor 25 Jahren berichteten wir : Das Platzangebot an der gymnasialen Oberstufe solle bis 1982 nahezu verdoppelt werden. Mit dieser Zahlenangabe reagierte Schulsenator Rasch jetzt auf die mehrfach wiederhote Kritik des Philologenverbandes an der Gymnasialsituation. Zu den derzeit 10 000 Schülern an der Oberstufe sollen laut Rasch bis 1982 rund 4000 Plätze in den neuen Oberstufenzentren kommen, 2600 Plätze durch Erweiterung bestehender Gymnasien oder Oberstufen an Gesamtschulen und 2600 Plätze durch "vorübergehende Verdichtungsmaßnahmen" an den Mittelstufenzentren. Diese sogenannte Verdichtung sieht vor, den Mittelstufenzentren entgegen ihrem ursprünglichen Konzept gymnasiale Oberstufenzentren aufzusetzen. Wie Rasch erklärte, gelte dies für die Zeit des "Schülerberges" in den 7. bis 10. Klassen. Der Schulsenator "versprach" ferner, "alles im Rahmen des finanziell Möglichen zu tun", um ungerechtfertigte Unterschiede in der Ausstattung von Neu-und Altbauten auszugleichen. Der dritte Schulentwicklungsplan werde entsprechende Vorschläge für Aufenthalts- und Arbeitsräume in den Gymnasien enthalten.

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben