Berlin : Berliner Chronik: 15. September 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Der Rechnungshof hat sich bei der Prüfung der zehn Eigenbetriebe des Kapitels "Repräsentation, Bewirtung und Geschenke" angenommen. Seine 1966/67 erteilten Rügen mußte er für 1974 wiederholen. Trotz einschlägiger Bestimmungen bedurfte es zum Beispiel erneut des Hinweises, "daß Geschenke an Betriebs- und andere Verwaltungsangehörige nicht statthaft sind". Die Betriebe werden aufgefordert, ihr Belegwesen eindeutiger zu gestalten. Die Eigenbetriebe ließen sich 1972 Repräsentation, Bewirtung und Geschenke 277 000 Mark kosten, ein Jahr später 422 000 Mark und im Berichtsjahr 401 000 Mark. Auch die Porzellan-Manufaktur (KPM) wurde wegen "besonders hoher Aufwendungen" gerügt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar