BERLINER Chronik : 16. Januar 1988

Ein DDR-Fachmagazin testet die West-Berliner Disko „Big Eden“.

Nach einer „Studienreise“ durch West- Berliner Diskos meint das Ost-Fachblatt „Unterhaltungskunst“, dass die Diskjockeys in der DDR „ihr Handwerk zweifellos besser verstehen“. So sei die Moderation im West-Berliner „Big Eden“ am Kurfürstendamm „in der Qualität eines mittleren DDR-Amateurs erfolgt“. Doch sei die Atmosphäre in den DDR-Diskos zu verbessern. Dazu zählt das Blatt jüngeres und fantasievoller gekleidetes Personal. Auch ließen sich mit Lichteffekten „ungeahnte Stimmungen“ erzeugen, wie man in West-Berliner Diskos sehe. Gru

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben