BERLINER Chronik : 16. September 1982

Vor 25 Jahren störten Lastwagen die Tempelhofer Nachtruhe

Ein Nachtfahrverbot für Lastwagen auf einer Hauptstraße wird in Tempelhof angestrebt. Gestern stellte die SPD-Fraktion den Antrag, den Schwerverkehr in der Arnulfstraße nachts von 20 Uhr bis 6 Uhr und an Wochenenden von Freitag abend 20 Uhr bis Montag morgen 6 Uhr zu untersagen. Der Antrag wurde zur Beratung an den Wirtschaftsausschuß überwiesen. Der Vorstoß, den die CDU unterstützt, geht zurück auf eine Bürgerinitiative an der Arnulfstraße und am Alboinplatz. Vor zwei Jahren hatte der benachbarte Bezirk Schöneberg in der Siedlung Lindenhof eine Verkehrsberuhigung vorgenommen, in deren Folge der Verkehr zu den östlichen Industriegebieten abgedrängt wurde. Mit dem Lkw-Nachtfahrverbot soll erreicht werden, daß die Laster den Weg über die Stadtautobahn nehmen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben