BERLINER Chronik : 18. Juli 1987

Vor 25 Jahren berichteten wir über Arbeitseinsätze und Honeckers Reisepläne.

Zum Auftakt des „Studenten-Sommers“ in Ost-Berlin meldet die „Berliner Zeitung“: „Während drei Belegungen werden insgesamt 22 042 Jugendliche auf 88 Berliner Baustellen, in Industriebetrieben und Versorgungseinrichtungen tätig sein. Untergebracht, verpflegt und kulturell betreut werden sie in fünf Zeltlagern und sieben Schulen. Vom guten Stand der Vorbereitung konnten sich die Abgeordneten der Ständigen Kommission Arbeiterversorgung und Speisenwirtschaft der Stadtverordnetenversammlung bei einem Rundgang durch das Zeltlager in Mahlsdorf überzeugen.“ Dort werden „je Durchgang 1000 Studenten in heizbaren Zelten und im Wohnheim zu Hause sein“.

Die Ost-Presse meldet ein „lebhaftes Echo“ und „positive Reaktionen“ in Bonn auf die Ankündigung des Honecker-Besuchs im September in der Bundesrepublik. Von einer „guten Nachricht“ sei die Rede. Über Reaktionen in der DDR verlautet kein Wort. Gru

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben