Berlin : Berliner Chronik: 18. Oktober 1975

Die Mitarbeiter des Pflanzenschutzamtes wollen die Wintermonate dazu benutzen, um Einzelheiten eines auf alle Bezirke ausgedehnten Versuches zur Reduzierung des Taubennachwuchses vorzubereiten. In Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Gesundheitswesen soll dann voraussichtlich ausprobiert werden, wie sich die Fütterung mit keimhemmenden Präparaten auf das ganze Stadtgebiet auswirkt. Vom Pflanzenschutz ist schon ein Test im kleinen Rahmen unternommen worden. Viel eingebracht hat er allerdings nicht. Denn es ist nicht gelungen, einen kleineren Tauben-Schwarm auf minimaler Fläche zu isolieren. Es war den Initiatoren schon nach kurzer Zeit klar, daß immer neue Tiere hinzukommen und somit alle Kontrollen unmöglich sein würden. Deshalb ist dieser Versuch schließlich ergebnislos abgebrochen worden. 40 präparierte Maiskörner würden, wie der zuständige Fachmann berichtete, für jeweils rund sechs Monate bei einer Taube als "Antibabypille" wirken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben