BERLINER Chronik : 19. Juli 1982

Vor 25 Jahren berichteten wir über Drogen – und wer damit handelt

Der Anteil der Ausländer an den polizeilich ermittelten Schmugglern und Händlern von Rauschgift ist in West-Berlin von 14,6 Prozent im Jahre 1975 auf 47,9 Prozent im vergangenen Jahr gestiegen. Dabei sind in dieser Statistik auch die süchtigen deutschen „Kleinsthändler“ miterfaßt. In Fällen, in denen im Jahr 1981 mehr als hundert Gramm Heroin beschlagnahmt wurden, waren von 90 Tätern 10 Deutsche, 49 Araber und 27 Türken. Diese Zahlen teilt der Leiter des Rauschgiftdezernats der Berliner Polizei, Kriminaldirektor Gerhard Ulber, in einem Beitrag für die Juli-Ausgabe der Zeitschrift der Gewerkschaft der Polizei mit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben