Berlin : Berliner Chronik: 19. Mai 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Das SED-Zentralorgan "Neues Deutschland" stellte gestern die Pläne für eine Satellitenstadt Ost-Berlins vor, die als 9. Stadtbezirk einmal 100 000 Einwohner aufnehmen soll. Bis 1985 will man im Nordosten Berlins, beim Dorf Marzahn, rund 35 000 Wohnung gebaut haben, einschließlich der notwendigen Infrastruktureinrichtungen wie 30 Schulen und zwei Polikliniken. Die Pläne sehen eine abgestufte Bebauung mit bis zu elfstöckigen Häusern vor, die sich "bandähnlich" an der S-Bahn-Linie entlangziehen sollen. Von den rund 560 Hektar Fläche sind 200 Hektar für ein Naherholungsgebiet vorgesehen, innerhalb dessen die Hellersdorfer Kippe als Parkgelände geplant ist. Die Wuhle soll zu einem Badesee gestaut werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar