BERLINER Chronik : 2. Dezember 1987

Vor 25 Jahren verdoppelt der Senat die Rückkehrprämien für Ausländer.

Der Berliner Senat beschließt ein Sonderprogramm für arbeitslose Ausländer, die in ihre Heimat zurückkehren wollen. Sie erhalten bis zu 10 000 Mark plus Fahrgeld. Für das auf ein Jahr begrenzte Programm stehen acht Millionen Mark bereit. Die Ausländerbeauftragte Barbara John verweist auf die überproportional steigende Arbeitslosigkeit unter nicht qualifizierten Ausländern. Seit 1983 wurden Prämien von 5000 Mark gezahlt.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft und die Akademie der Wissenschaften in Ost-Berlin wollen kooperieren, vor allem in der Umwelt- und Krebsforschung. Einzelheiten würden in den nächsten Wochen ausgehandelt, heißt es nach dem Besuch einer Delegation. Geplant sind neben dem Informationsaustausch Tagungen und wechselseitige Aufenthalte. Gru

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben