BERLINER Chronik : 2. Juni 1987

Jubiläum in Neukölln und herausragender Zuchterfolg im Tierpark.

von

Das Böhmische Dorf in Neukölln, früher Böhmisch Rixdorf, feiert seinen 250. Geburtstag. Höhepunkt dieser Böhmischen Woche ist ein Volksfest, bei dem eine Folkloregruppe aus der CSSR auftritt. Mit der Musik- und Tanztruppe sind 45 weitere tschechische Gäste gekommen. 1737 hatte der Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. 350 protestantische Glaubensflüchtlinge aus Böhmen im eigens gegründeten Böhmisch Rixdorf angesiedelt.

Die Ost-Berliner „Neue Zeit“ berichtet über ein Giraffenbaby: „Ein großer Wurf gelang dem Tierpark im wahrsten Sinne. Über 1,70 Meter Scheitelhöhe misst das neugeborene Giraffenmädchen, der ,herausragende’ Zuchterfolg unter den vielen Jungtieren des Frühjahrs 1987. Die Geburt war für die Mitarbeiter eine Nervenprobe, denn nachdem gegen 14 Uhr die Vorderbeine sichtbar wurden, dauerte es noch sechs Stunden, bis das Kalb im Stroh des Stalles lag und von Mutter Kila sorgfältig trocken geleckt wurde. Es ist das erste Jungtier von Kila, die in Ostafrika geboren wurde und seit 1984 im Tierpark lebt.“ Brigitte Grunert

» Jamaika-Aus: Wie geht es weiter? Jetzt E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben