Berlin : Berliner Chronik: 20. Dezember 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Nach dem fünften Überfall auf einen Purolator-Geldtransport in diesem Jahr sagte der Leitende Kriminaldirektor Otto Boettcher in einer Pressekonferenz, es seien "einige Punkte von der Purolator-Firma in bezug auf die Sicherheit nicht beachtet worden, die man in einem vorausgegangenen Gespräch empfohlen hatte". So sei zum Beispiel gestern das Hoftor nicht verschlossen worden, nachdem der Geldtransport eingefahren war. Der zweite Punkt der "nicht angenommenen Empfehlungen" betrifft die Größenordung der Summe. Nach Vorstellungen der Kriminalpolizei sollten derartige Geldmengen nur in mehreren kleineren Transporten befördert werden. Ein konkreter Verdacht gegen Angestellte der Transportfirma habe sich bisher nicht ergeben. Es gebe auch bisher keine Anhaltspunkte, daß die gleichen Täter an mehreren Überfällen beteiligt gewesen sein könnten. Zu dem Vorwurf, der Hof sei nicht verschlossen worden, antwortete ein Firmensprecher, der Hof würde auch von Mietern benutzt und müsse deshalb offenbleiben.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben