Berlin : Berliner Chronik: 20. Februar 1976

Ein Lieblingsprojekt der Reinickendorfer ist zum heißen Eisen geworden: der geplante Wanderweg auf der Halbinsel an der Großen Malche. Das geplante Stück soll den schon fast vollständig rings um den See von Saatwinkel bis Tegelort durch ein landschaftlich sehr reizvolles Ufergebiet führenden Weg ergänzen. Nun gerieten sich im Ausschuß für Grünplanung der BVV die Vertreter von CDU und SPD in die Haare. Nach bisheriger Planung soll der Weg direkt am Ufer entlang führen, also auch dort, wo zur Zeit der Ruder-Club Tegel sein Domizil hat. Dann müßte der Club vom Ufer weg. So meint die CDU, der Wanderweg solle die Uferpartie des Clubs unberührt lassen und den Weg hinter dem Clubgelände entlangführen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar