Berlin : Berliner Chronik: 20. September 1975

Am 16. Oktober soll nunmehr der "Berliner Jahrmarkt" auf dem stillgelegten U-Bahnhof Bülowstraße in Schöneberg eröffnet werden. Von den rund 850 Quadratmeter Standfläche sind bereits 85 Prozent vermietet, zu Quadratmeterpreisen zwischen 50 und 60 Mark. Nach Angaben der "Neuen Gesellschaft", die das Unternehmen trägt, wird der Jahrmarkt täglich (außer dienstags) wie der Flohmarkt am benachbarten Nollendorfplatz von 11 bis 19 Uhr 30 geöffnet sein. Ein Million Mark haben die Finanziers investiert. Im Frühjahr nächsten Jahres sollen auf der stillgelegten Verbindung zwischen Bülowstraße und Nollendorfplatz fünf U-Bahnwagen aufgestellt werden. Die Verbindung in sieben Meter Höhe werde dann als "Schlenderpromenade" dienen. Hierzu fehlt allerdings noch die baubehördliche Genehmigung. Dasselbe gilt für den Plan, ein ausgemustertes Schiff der Stern- und Kreisschiffahrt als Restaurant auf die Brücke über der Potsdamer Straße zu setzen. In einer dritten Planungsphase ist schließlich an die Aufstellung von neun weiteren U-Bahnwagen zwischen Dennewitzplatz und Gleisdreieck gedacht.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar