Berlin : Berliner Chronik: 22. März 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

28 Schüler zwischen 16 und 21 Jahren hatten sich in diesem Jahr in Berlin an dem von der Industrie, der Illustrierten "Stern", den Schulen und der Bundesregierung geförderten Wettbewerb "Jugend forscht" beteiligt. Aus dem gesamten Bundesgebiet wurden rund 1000 Arbeiten an die Jury eingereicht. Die Vorstellung der fünf ersten Preisträger in Berlin fand erstmals im Rahmen einer Party im Informationszentrum von AEG/Telefunken auf dem Kurfürstendamm statt. Den Jugendlichen zuliebe sollte auf die früher übliche feierliche Atmosphäre verzichtet werden. Schulsenator Rasch sprach ein Grußwort und bedauerte, daß angesichts des Numerus clausus nicht einmal alle Teilnehmer Aussicht auf einen Studienplatz hätten. Die fünf Landessieger werden sich nun im Mai in München mit den übrigen Landessiegern des Bundesgebietes messen müssen. 1970 war es zum letztenmal einem Berliner Landessieger gelungen, auch auf Bundesebene einen ersten Preis zu erringen.

Boulevard Berlin:
Was die Stadt bewegt...

0 Kommentare

Neuester Kommentar