Berlin : Berliner Chronik: 22. Mai 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Für das seit Jahren schon im Gespräch stehende neue Kaufhaus in Wedding an der Müller- Ecke Schulstraße sind jetzt die Würfel gefallen. Wie bekannt wurde, faßte der Aufsichtsrat der Karstadt AG in Essen den Beschluß, das Kaufhaus zu errichten. Der Neubau wird nach den Karstadt-Häusern am Herrmannplatz in Neukölln und in der Steglitzer Schloßstraße der drittgrößte in Berlin sein. Das Haus soll im Frühjahr 1978 in Betrieb genommen werden. Wie das in Berlin weilende Mitglied der Verkaufsdirektion der Karstadt AG, Rudolf Regler, vor Journalisten berichtete, wird das mit 50 Millionen DM Baukosten veranschlagte Gebäude 20 500 Quadratmeter Nutzfläche haben und in drei Verkaufsgeschossen auf 11 000 Quadratmeter Verkaufsfläche 100 000 Artikel in 80 Abteilungen anbieten. Rund 350 Parkplätze sollen zur Verfügung gestellt werden. Durch den Neubau werden im übrigen 650 neue Arbeitsplätze geschaffen. Die Karstadt AG hat aber auch nicht versäumt, den Bauantrag so rechtzeitig zu stellen, daß ihr die Investitionsprämie zugute kommen wird.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben