Berlin : Berliner Chronik: 23. Februar 1967

Vor 25 Jahren berichteten wir

Vor 25 Jahren berichteten wir : West-Berliner Bautrupps vom Fernmeldeamt I haben in dieser Woche auf Ost-Berliner Grund, allerdings diesseits der Mauer, am östlichen Rand des Tiergartens nach einem Telegrafenkabel gegraben, das eine Telex- und Telegrafenverbindung in den Ostteil der Stadt zum Hauptfernmeldeamt herstellt. Das Graben und Reparieren der Telex- und Telegrafenleitung geschah in Absprache zwischen den Ämtern in West und Ost, wobei das Ost-Amt dem West-Amt bei den Meßarbeiten am gestörten Kabelstrang Hilfe leistete. Teilweise vollzog sich die gestern beendete Kabelarbeit nahezu unmittelbar an der Grenzbefestigung, der Mauer. Das zu Ost-Berlin gehörende Gebiet gegenüber vom alten Nobel-Hotel Esplanade wird begrenzt von der Bellevue-, Lenné- und Ebertstraße; letzere ist identisch mit dem Mauerverlauf. Das Gelände, das seit Anbeginn Verhandlungsgegenstand der Gebietsaustausch-Verhandlungen mit Ost-Berlin (freilich ohne Resultat) war, ist ohne weiteres von West-Berliner Territorium aus zugänglich, wenngleich Schilder in Englisch und Deutsch hier den Spaziergänger darauf hinweisen, daß der jetzt West-Berlin verläßt, den britischen Sektor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar