BERLINER Chronik : 23. Februar 1987

Vor 25 Jahren berichteten wir über Skepsis gegenüber der Alternativen Liste.

von

Auf dem Gelände des Flughafens Tempelhof wird ein Windrad auf einem 18 Meter hohen Stahlmast installiert, das im Zusammenspiel mit einem Dieselgenerator Strom erzeugen soll. Hier wird ein Forschungsprojekt von zwei Berliner Firmen und dem Autokonzern VW getestet. Die computergesteuerte Technik wird als „weltweit einzigartig“ gerühmt. Generator und Windrad sollen sowohl allein als auch gemeinsam Strom erzeugen können, der Generator immer dann in Aktion treten, wenn der Wind zu schwach bläst und der Strombedarf es erfordert. Der Strom wird in das Flughafennetz eingespeist. Den Platz stellen die Amerikaner zur Verfügung, denn „wir sind sehr an alternativer Energie interessiert“.

Der Innenausschuss des Abgeordnetenhauses beschließt mit CDU/FDP-Mehrheit die Einrichtung einer Parlamentarischen Kontrollkommission für den Verfassungsschutz, dem aber kein Vertreter der Grünen-Vorläufer Alternative Liste (AL) angehören wird. Begründung: Da die AL die Abschaffung des Verfassungsschutzes fordert, wäre in ihrem Beisein keine geheime Beratung des Kontrollgremiums garantiert. Die AL hält das für verfassungswidrig. Brigitte Grunert

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben