BERLINER Chronik : 25. August 1982

Vor 25 Jahren berichteten wir über Einsparungen bei Dienstwagen

Im Zuge der Sparmaßnahmen der öffentlichen Hand hat der Senat beschlossen, die Zahl der Dienstwagen für die Berliner Verwaltung zu reduzieren. Zugleich wurde darauf hingewiesen, daß in Berlin „grundsätzlich alle Fahrziele mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden können“. Nutzfahrzeuge sind von diesen Einsparungen nicht betroffen, sondern nur Personenautos für den allgemeinen Betrieb. Noch in diesem Jahr sollen fünf Pkw eingespart werden, zugleich fallen fünf Stellen für Chauffeure weg. Insgesamt verwaltet der Fuhrpark Berlin derzeit 123 Fahrzeuge, davon 86 Pkw, 36 Lkw und einen Bus. Von den Pkw sind 44 personengebunden, sie werden also auch weiterhin den Senatoren, dem Präsidenten des Abgeordnetenhauses und den Fraktionschefs zur Verfügung stehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben