Berlin : Berliner Chronik: 25. Juni 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Erst acht Jahre alt ist der stählerne Flachbau der Nationalgalerie an der Potsamer Brücke in Tiergarten, und schon muß mit erheblichem Aufwand gegen drohende Korrosion der Stahlkonstruktion angegangen werden. Die Arbeiten wurden bereits im Sommer vergangenen Jahres aufgenommen. Mit Ausklang dieses Sommers soll die neue Konservierung des Stahls beendet sein und dann voraussichtlich erheblich länger halten. Wie jeder Straßenpassant an der Nationalgalerie beobachten kann, wird die bisherige Schutzfarbe im Sandstrahlgebläse radikal entfernt. Dann erhält der Stahl eine spezielle, rostabweisende Grundierung. Auf diese Schicht kommt dann ein Eisenlack mit Seidenglanz in Anthrazitfarbton wie bisher. Die gleiche Prozedur war auch beim Neubau 1968 angewandt worden, jedoch hinderten seinerzeit die festen Fertigstellungstermine die Maler daran, den Farbauftrag nur bei günstiger Wetterlage vorzunehmen und bei schlechter, feuchter Wetterlage Pause zu machen. Aus diesem Grunde, meint die für die Errichtung und bauliche Unterhaltung verantwortliche Bundesbaudirektion, hafte stellenweise der Schutzanstrich nicht ausreichend.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben