BERLINER Chronik : 25. März 1988

Braunes Wasser in Marzahn, kein Anschluss unter dieser Nummer.

von

Die Stadtverordnetenversammlung debattierte über Mängel im Neubaubezirk Marzahn. Die Wasserqualität lasse zu wünschen übrig, die Kommunale Wohnungsverwaltung sei beauftragt „dafür zu sorgen, dass weniger braunes Wasser aus dem Hahn kommt.“ Weitere Monierungen: „Schlaglöcher, fehlende Straßenbeleuchtung, defekte Münzfernsprecher“.

Ein Ost-Berliner Soziologie-Professor erläutert, wie wichtig eine bessere Ausstattung der Haushalte mit Telefon sei. Allerdings müssten Dienstleistungsbetriebe und Ämter „den Hörer auch abnehmen, wie es in anderen Ländern üblich ist, die über genügend Telefonanschlüsse verfügen“. Bis 1990 sind 100 000 neue Anschlüsse geplant; in Ost-Berlin gibt es bisher nur 300 000 Hauptanschlüsse, dienstliche eingerechnet. Brigitte Grunert

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben