Berlin : Berliner Chronik: 25. November 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Berlins 1000. Ampel regelt seit gestern am Salzufer beim Charlottenburger Tor den Verkehr. Bei leichtem Schneeregen gab Bausenator Ristock gegen 14 Uhr das Kommando, mit dem ein Verkehrsrechner in Schöneberg die Steuerung der neuen Anlage übernahm. Wie 92 Prozent aller Berliner Lichtsignalanlagen ist auch die neue Ampel an das zentrale Steuerungsnetz angeschlossen, mit dem Berlin auf diesem Gebiet an der Spitze aller europäischen Großstädte steht. Rund 3800 Polizisten wären erforderlich, wollte man den Verkehr statt mit Ampeln durch Menschen direkt regeln lassen. Wolle man gar die Zahl der täglich von Ampeln gegebenen Anordnungen zum Verkehr zählen, dann käme man auf mehr als 20 Millionen. Berlins zentrale Ampelsteuerung wurde in diesem Jahr fünfzig Jahre alt. Begonnen hatte es mit der ersten "grünen Welle" in der Leipziger Straße. Heute haben 13 Verkehrsrechner das Kommando über die zahlreichen Ampeln.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben