Berlin : Berliner Chronik: 26. Januar 1976

Der BVG-Bus der Linie 53 fährt in den späten Abendstunden leer und langsam durch Lichterfelde nach Zehlendorf: der Fahrer muß an den Haltestellen nicht halten, weil niemand zusteigen will, und doch seine Fahrzeit einigermaßen einhalten. Erst in Zehlendorf Mitte an der Potsdamer Straße kommen fünf Fahrgäste auf den Bus zu, die nach Nikolassee wollen. Für ein Taxi wären das zu viele. Da fast jeden Abend an dieser Haltestelle mehr Fahrgäste warten, als ein Taxi mitnehmen kann, ist diese Strecke für den Taxi-Linienbetrieb nicht geeignet. Denn nur wenn auf der Gesamtstrecke eines Busses abends oder nachts der Einsatz eines Taxis zum Transport der Fahrgäste - maximal vier für eine Fahrt - genügt, dann kann die BVG ein Taxi zum BVG-Tarif verkehren lassen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben