Berlin : Berliner Chronik: 27. August 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Die Leiter von zwei Reinickendorfer Schulen, die beide im gleichen Schulgebäude in Alt-Wittenau 8-12 ansässig sind, haben sich in Selbsthilfe mit Stühlen versorgt, weil das Schulmobiliar für die 39 Klassen nicht mehr ausreichte. Das von den Leitern der Max-Eyth-Realschule und der Johannes-Lindhorst-Hauptschule angesprochene Finanzamt Reinickendorf, das gerade in ein neues Dienstgebäude umzieht, erklärte sich bereit, alte Möbel abzugeben. Die Frage des Transportes wurde durch einen Anruf bei der Polizei gelöst, denn das Bezirksamt hatte erklärt, es habe weder Personal noch Geld für einen Transport. So fand der Möbelumzug in Polizeifahrzeugen in mehreren Fuhren statt. Den beiden Schulen war es vor einigen Monaten auch schon gelungen, vom Forstamt Holzstämme als Sitzgelegenheiten für den Schulhof zu bekommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben