Berlin : Berliner Chronik: 27. Dezember 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Der telefonische Draht des Bürgers zu den Verwaltungen soll besser werden. Die Senatsverwaltungen (Bauwesen, Inneres, Landesverwaltungsamt) rund um den Fehrbelliner Platz, die Finanzverwaltung und auch das Bezirksamt Charlottenburg erhalten im nächsten Jahr neue Telefonanlagen mit Durchwahlmöglichkeit. Der größte Brocken im Umrüstungsprogramm ist die Modernisierung der Anlage am Fehrbelliner Platz, die in einer ersten Ausbaustufe für rund acht Millionen Mark am 28. Februar mit Durchwahlmöglichkeit für die rund 2000 Anschlüsse umgestellt wird. Ende 1977 oder Anfang 1978 sollen für weitere zwei Millionen Mark auch die internen Querverbindungen zwischen den einzelnen Verwaltungen modernisiert werden. In der Finanzverwaltung an der Nürnberger Straße rechnet man Anfang nächsten Jahres mit dem Einbau einer eigenen Zwei-Millionen-Mark-Anlage. Und am Rathaus Charlottenburg wird die Ausschreibung für die neue Anlage für den Januar nächsten Jahres erwartet. Noch nicht völlig geklärt ist allerdings, ob die notwendigen drei Millionen Mark 1977 auch tatsächlich zur Verfügung stehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben