BERLINER Chronik : 27. Mai 1982

Vor 25 Jahren gab es einen Empfang in der Ständigen Vertretung

Mehrere hochrangige Angehörige der DDR-Führung haben gestern Abend an einem Empfang der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik in Ost-Berlin anläßlich des Jahrestages der Verkündung des Grundgesetzes teilgenommen. Der neue Leiter der Vertretung, Staatssekretär Bräutigam, begrüßte unter anderem DDR-Außenminister Fischer, der erstmals an dem alljährlich stattfindenden Empfang teilnahm. Außerdem waren unter anderem das Politbüromitglied Krolikowski, der auch stellvertretender Ministerratsvorsitzender ist, der Politbürokandidat Jarowinsky und der Wissenschaftsminister Weiz erschienen. Neben den Botschaftern zahlreicher westlicher Länder nahm auch der sowjetische Missionschef Abrassimow an dem Empfang teil. Aus Bonn war Regierungssprecher Bölling gekommen, der erst vor kurzem das Amt des Ständigen Vertreters an Bräutigam abgegeben hat. Vor dem Gebäude der Ständigen Vertretung in der Hannoverschen Straße hatten sich einige Neugierige eingefunden, die sich vor allem für die Wagenauffahrt der westlichen Diplomaten interessierten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben