BERLINER Chronik : 27. Oktober 1987

Vor 25 Jahren wurde Europas größtes Glockenspiel im Tiergarten eingeweiht.

von

Im Tiergarten wird das Carillon eingeweiht, das Daimler Benz zur 750-Jahr-Feier der Stadt stiftete. Der Carilloneur Jeffery Bossin spielt den Choral „Lobe den Herren…“. Es ist mit 68 Glocken im Gesamtgewicht von 47,7 Tonnen bei einem Tonumfang von fünfeinhalb Oktaven das größte Glockenspiel Europas und das viertgrößte der Welt. Das Geschenk soll an die kriegszerstörten Carillons der Parochialkirche und Potsdamer Garnisonkirche erinnern, so Edzard Reuter, Vorstandschef von Daimler Benz und Sohn des einstigen Bürgermeisters Ernst Reuter. Elektronisch ist das Carillon nun zweimal täglich zu hören. Bossin wird regelmäßig Konzerte geben.

In Ost-Berlin gibt es bereits zwei Carillons. Eins wurde anlässlich des Stadtjubiläums in den Französischen Dom eingebaut (60 Glocken, 30 Tonnen Gewicht). Erst jetzt berichtete die Ost-Presse, dass auch die wieder aufgebaute und im Sommer als Museum eröffnete Nikolaikirche ein Glockenspiel hat (41 Glocken, 1,4 Tonnen). Brigitte Grunert

0 Kommentare

Neuester Kommentar