BERLINER Chronik : 28. August 1982

Vor 25 Jahren durften Radler erstmals auf der Stadtautobahn demonstrieren

Die „Grünen Radler Berlin“ dürfen am Sonntag mit ihren Rädern zum erstenmal auf der Stadtautobahn demonstrieren. Das Verwaltungsgericht hat einem Antrag der Radler entsprochen, entgegen dem vom Polizeipräsidenten ausgesprochenen Verbot auch zwei Abschnitte der Stadtautobahn benutzen zu dürfen. Das Gericht vertrat die Auffassung, daß die Zweckbestimmung der Autobahn Versammlungen nicht unter allen Umständen ausschließe. Im konkreten Fall sei die Verkehrssicherheit durch eine kurzfristige Sperrung der betroffenen nördlichen Richtungsfahrbahnen gewährleistet. Wegen des verhältnismäßig geringen Verkehrs am Sonntag mittag und den problemlosen Ausweichstrecken werde der Straßenverkehr nicht beeinträchtigt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben