BERLINER Chronik : 28. Juli 1987

Alt-Berlin im Friedrichstadt-Palast und Bürgersinn im Ostteil der Stadt.

von

Im Foyer des Friedrichstadtpalastes in Ost-Berlin ist eine Ausstellung alter Berlin-Ansichten zu sehen, überwiegend von Sehenswürdigkeiten, Straßen und Plätzen um die Jahrhundertwende. Reproduktionen werden zum Kauf angeboten. Laut Informationsbüro West stellte der frühere Inhaber eines Fotogeschäfts an der Jannowitzbrücke 2000 Fotos zur Verfügung, darunter 125 Bilder des Hoffotografen Albert Schwartz aus den Jahren 1860 bis 1906.

Die Ost-Presse meldet „beachtliche Leistungen“ der Ost-Berliner „in der Mach-mit-Bürgerinitiative“ der Nationalen Front und des Magistrats. Die Bezirkssekretärin der Nationalen Front erklärt: Im Jubiläumsjahr sei der Einsatz besonders hoch, „unsere Hauptstadt noch schöner und wohnlicher zu gestalten“. Die Bürger hätten bis 30. Juni 974 Wohnungen modernisiert und 2809 renoviert sowie 3887 Räume in Schulen, Polikliniken, Kulturhäusern und Verkaufsstellen renoviert – „Eigenleistungen“ im Wert von 180 Millionen Mark.Brigitte Grunert

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben