Berlin : Berliner Chronik: 29. September 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Zwischen Halali und Pietät schwanken Förster, Friedhofsverwalter sowie das Gartenbauamt im Norden Berlins, wo eine Schwarzwildgruppe auf besondere Art auf sich aufmerksam macht. Die Wildschweine suchen mit Vorliebe das Gelände des Heiligenseer Friedhofs am Eichdamm auf. Die Spuren sind unübersehbar: Aufgewühlte Rasenflächen und zerstörte Grabhügel. Nur trifft man die Schwarzkittel selbst nicht an. So ist der Verdruß beträchtlich. Die Besitzer der Grabstellen beklagen sich, weil sie immer wieder die Schäden an den Gräben aus eigener Tasche bezahlen müssen. Die Friedhofsverwaltung will nicht für die Folgen "naturbedingter Ereignisse" eintreten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben