BERLINER Chronik : 30. Mai 1987

PanAm eröffnet Nonstop-Verbindung zwischen West-Berlin und New York.

von

Die Eröffnung des Flugverkehrs zwischen West-Berlin und New York wird als historisches Ereignis gefeiert. Der erste Airbus der US-Fluggesellschaft PanAm aus New York wird in Tegel nach exakt achtstündigem Flug mit großem Bahnhof empfangen, der Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen begrüßt die Passagiere. Der neue Nonstop-Service sei „ein Signal für den Berlin-Flugverkehr“, so Diepgen. Wöchentlich finden drei Nonstop-Flüge in beiden Richtungen statt.

Aktivisten der West-Berliner Volkszählungsboykott-Initiative kleben Zehntausende Erhebungsbögen mit Tapetenkleister an die Mauer. Am Nachmittag reicht die fast flächendeckend beklebte „Wand" vom Potsdamer Platz bis zur Lindenstraße in Kreuzberg. Nahe des Checkpoint Charlie verhindern DDR-Grenzposten die Aktion an der Mauer. Also wird hier einfach die Fahrbahn beklebt. Die West-Polizei räumt die Zufahrt zum Checkpoint. Brigitte Grunert

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben