BERLINER Chronik : 31. August 1983

Vor 25 Jahren berichteten wir über den Tod eines türkischen Asylbewerbers

Der türkische Asylbewerber Kemal Altun hat sich gestern früh durch einen Sprung aus dem sechsten Stockwerk des Verwaltungsgerichts in der Hardenbergstraße das Leben genommen. Unmittelbar vor Beginn des zweiten Prozeßtages, an dem erneut über den Asylantrag des 23jährigen Mannes verhandelt werden sollte, lief Altun auf ein nur wenige Meter von ihm entferntes geöffnetes Fenster des Gerichtssaales zu und stürzte sich ohne zu zögern in die Tiefe. Der Prozeßbevollmächtigte Altuns erklärte, daß er seinem Mandanten, der sich seit Juli in Auslieferungshaft befunden hatte, noch am Wochenende über die „juristisch an sich wieder sehr günstigen“ Aussichten unterrichtet habe. Aber offenbar sei Altun den Belastungen aufgrund der möglichen Auslieferung „nicht mehr gewachsen“ gewesen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar