Berlin : Berliner Chronik: 31. Dezember 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Ein Besitzer und Leiter von insgesamt fünf privaten Altenheimen muß auf Anordnung des Senators für Arbeit und Soziales alle fünf Heime zum heutigen Tag schließen. Eines der Heime liegt in Steglitz, die vier anderen in Zehlendorf. Als Gründe für die Schließung wurden von der Behörde unter anderem festgestellt: einseitige und völlig unzureichende Beköstigung der Bewohner, zahlreiche Mängel und laufende Verstöße gegen Lebensmittelhygiene-Vorschriften, völlig unzureichende Reinigung der Zimmer und der sanitären Anlagen, keine Pflege der Bett- und Leib-Wäsche. Ein Todesfall und ein Fall einer lebensbedrohlichen Erkrankung werden auf die Vernachlässigung der Aufsichtspflicht des Heimleiters zurückgeführt. In einem Krankenhaus starb eine alte Frau, die mit schweren Mangelerscheinungen (Unterernährung) eingeliefert worden war. In dem anderen Fall war ein alter Mann mit schweren, unversorgten Wunden an einem Bein aus einem der jetzt geschlossenen Heime in ein Krankenhaus gekommen. In den fünf Einrichtungen waren insgesamt 70 Plätze vorhanden. In einigen Heimen war nur ein einziges junges Mädchen zur Betreuung von einem Dutzend oder mehr pflegebedürftigen Alten eingestellt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben