BERLINER Chronik : 31. Mai 1987

Turnerfest im Westen, Kinderparty im Osten.

von

Bundespräsident Richard von Weizsäcker eröffnet im Olympiastadion das einwöchige Deutsche Turnfest als „Fest der Freude“. Er begrüßt die 120 000 Teilnehmer mit den Worten: „Ein schöneres Geschenk als Ihre Reise nach Berlin hätten Sie zur 750-Jahr-Feier nicht machen können. Sie sind die größte Gratulationsschar.“ Auf die Festrede folgen eine Parade der Turner und ein Programm mit Rock, Musical und Ballett. Der Senat hat die Pfingstferien verlängert, weil viele Schulen als Turner-Unterkünfte gebraucht werden.

Programm auch in Ost-Berlin: Am Alex ist Kinderfest mit 350 000 Besuchern. 3500 Künstler sorgen für Unterhaltung. In den DDR-Zeitungen heißt es später: „Mädchen und Jungen nutzten das Fest auch, um über Ergebnisse im Pionierauftrag ‚An der Seite der Genossen – immer bereit!’ zu berichten“. Brigitte Grunert

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar