BERLINER Chronik : 4. April 1988

US-Präsident Reagan schickt eine Grußbotschaft nach Ost-Berlin.

Im Ausstellungszentrum am Fernsehturm in Ost-Berlin eröffnet US-Botschafter Francis Meehan die amerikanische Ausstellung „Film in Amerika“. Präsident Ronald Reagan schickte eine Grußbotschaft: „Man kann die Filmgeschichte in Amerika nicht beschreiben, ohne des überaus wichtigen Beitrages von in Deutschland geborenen Künstlern und anderen talentierten Menschen zu gedenken, die in Deutschland und in den Vereinigten Staaten gearbeitet haben.“ Gezeigt werden Filmausschnitte, Requisiten, Star-Fotos und Kostüme. Damit würden die Beziehungen zum amerikanischen Filmschaffen ausgebaut, meint Wolfgang Klaue, Direktor des DDR-Filmarchivs.

Der Ost-Berliner Magistrat forciert den Wohnungstausch. „Unterbelegte Wohnungen“ sollen freiwillig für größere Familien geräumt werden, um den Wohnraum besser zu nutzen. Man habe die Anträge vereinfacht, sie sollten binnen zehn Tagen genehmigt werden. Der Service der Kommunalen Wohnungsverwaltungen helfe beim Umzug. Gru

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar