BERLINER Chronik : 4. Dezember 1990 Schülerlotsen jetzt auch im Ostteil,

die Hemden spendiert ein Autohändler

Erstmals werden auch im Ostteil Berlins Schülerlotsen eingesetzt. Die Polizei bildet derzeit 700 Schüler für diese Aufgabe vor und nach der Schulzeit aus. Die Uniformen spendiert die Deutsche Versicherungs AG. Von den 2000 West-Berliner Schülerlotsen erhalten 300 ebenfalls neue Uniformen, eine Spende der Firma Buthenuth. Der Autohändler hatte einst als Vorsitzender der Landesverkehrswacht den Schülerlotsendienst ins Leben gerufen.

Nach Mitteilung der Schulverwaltung sind alle Kinder von Asylbewerbern vom 1. Februar 1991 an schulpflichtig. 300 dieser mehr als 1000 Kinder gehen bisher nicht zur Schule. Mangelnde Sprachkenntnisse seien kein Hinderungsgrund für den Schulbesuch, wie das Beispiel der Aussiedlerkinder zeige. 1984 hatte der Senat die Schulpflicht für Asylbewerber-Kinder mit dem Argument abgelehnt, Asylbewerber hätten während des Anerkennungsverfahrens keinen regulären Wohnsitz in Berlin, ihre Kinder folglich keine Schulpflicht. Gru

1 Kommentar

Neuester Kommentar