BERLINER Chronik : 5. August 1982

Vor 25 Jahren sollten Taxis auf Flüssiggasbetrieb umgerüstet werden

Devisenknappheit und hohe Erdölpreise zwingen die DDR zu immer weiteren Sparmaßnahmen. Bis Ende des Jahres sollen deshalb sämtliche 660 Taxis in Ost-Berlin auf Flüssiggas umgerüstet werden. Bisher sind es 15 Wagen. Ähnliche Umrüstungen finden auch in anderen Städten statt. In West-Berlin mit seinen über 5000 Taxis sind wie im Ostteil der Stadt ebenfalls 15 Wagen auf Flüssiggas umgerüstet. Obwohl angesichts steigender Energiepreise das Interesse an der billigeren Alternativenergie bei den Fahrern steigt, rechnet die Taxi-Innung nicht mit einem raschen Anstieg gasbetriebener Fahrzeuge. Als Hindernis wertete ein Sprecher den Umstand, daß es viel zuwenig Gas-Tankstellen gibt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben