BERLINER Chronik : 5. Juli 1987

Steine fliegen aus West-Berlin auf einen DDR-Grenzsoldaten.

Der West-Berliner Staatsschutz ermittelt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung gegen drei Männer, die nach Steinwürfen auf einen DDR-Grenzsoldaten an der Mauer von der britischen Militärpolizei festgenommen wurden. Nach Beobachtungen von Polizisten hatten sie zunächst mit einem Beil gegen die Mauer geschlagen. Als ein östlicher Grenzer auf die Mauer kletterte und fotografierte, bewarfen sie diesen mit Steinen, die allerdings nicht trafen. Der Staatsschutz wird eingeschaltet, wenn ein politisches Motiv vermutet wird. Gru

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben