Berlin : Berliner Chronik: 6. Januar 1975

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir: Kurz vor dem Ende der Weihnachtsferien schwappte am Sonntag eine heftige Rückreisewelle nach Berlin, die teilweise bei katastrophalen Straßenverhältnissen verlief. Bei Schnee- und Eisglätte brauchten manche Autofahrer auf den Interzonenstrecken bis zum Vierfachen der normalen Fahrzeit. Der West-Berliner Zoll registrierte mit rund 16 000 Autos am Kontrollpunkt Dreilinden eine - kräftig erhöhte - Rückreise-Rekordzahl für einen Tag dieser Jahreszeit. Auch gestern am Nachmittag setzte erneut verstärkter Rückreiseverkehr ein. Am Donnerstag beginnt wieder die Schule. Gestern wurden am West-Berliner Kontrollpunkt Dreilinden nach Angaben des Zolls von 0 bis 21 Uhr rund 7750 Personenwagen in Richtung Berlin und auf der Ausfahrt rund 3000 Fahrzeuge gezählt. Am Kontrollpunkt in der Heerstraße waren es im gleichen Zeitraum 987 Personenwagen und auf der Ausfahrt 366. Die in Dreilinden registrierte Zahl von 16 000 übertraf manche der üblichen Reiseströme zu Urlaubszeiten im Frühling oder Sommer und übersteigt bei weitem alle bisherigen Erfahrungen für den Januar-Beginn.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben