Berlin : Berliner Chronik: 7. August 1961

I.B.

Von Tag zu Tag zum Mauerbau:

Die Ost-Berliner Zeitungen absolvieren wieder ein volles propagandistisches Programm. Das "Neue Deutschland" berichtet über die Kriegsangst in der DDR. Ein "Volkskorrespondent" schreibt über die Selbstverpflichtung zweier Jenaer Jugendbrigaden. "Wir wissen, daß von Westdeutschland aus ein Krieg gegen die DDR vorbereitet wird, daß Strauß und Erhard die DDR wirtschaftlich boykottieren wollen." Und weiter: "Unsere Arbeiterantwort auf das Kriegsgeschrei der Militaristen und auf Abwerbungsversuche der Bonner Menschenhändler ist: Noch bessere Taten in der Produktion."

Bonn sei außenpolitisch zunehmend isoliert, meint das "Neue Deutschland". "Anknüpfend an die jüngsten sowjetischen Noten werden im Westen die Stimmen immer lauter, die sich für Verhandlungen mit der Sowjetunion über die Deutschland- und Westberlinfrage aussprechen. Lediglich Bonn feuert nach wie vor aus allen Rohren gegen Verhandlungen und gegen jegliche Verhandlungsvorschläge des Westens." Die Bundesrepublik laufe "Amok".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben