BERLINER Chronik : 7. Dezember 1987

Vor 25 Jahren berichteten wir über Luftverschmutzer in Pankow.

von

In Berlin findet der erste „Landschaftstag“ statt, veranstaltet vom Rat des Stadtbezirks Pankow und der Gesellschaft für Natur und Umwelt beim Kulturbund der DDR. „Beide Partner schlossen dabei eine Vereinbarung ab zum Schutz der Umwelt, welche die dringendsten Vorhaben bis zu den neunziger Jahren enthält“, schreibt die „Berliner Zeitung“. Wichtigstes Anliegen sei die Luftreinhaltung. Die Luftbelastung mit Schwefeldioxid soll „schrittweise gemildert werden“. Das Bahnbetriebswerk der Reichsbahn, „bislang einer der intensivsten Luftverschmutzer in Pankow“, habe bereits ein neues Heizhaus erhalten.

Der österreichische Bundeskanzler Franz Vranitzky trifft zu einem zweitägigen Besuch in Berlin ein. Anlass ist das Jahresessen der Berliner Pressekonferenz, wo er Ehrengast ist und den Festvortrag hält. Zuvor trägt sich Vranitzky beim Empfang des Regierenden Bürgermeisters Eberhard Diepgen im Rathaus Schöneberg in das Goldene Buch der Stadt ein. Brigitte Grunert

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben