BERLINER Chronik : 7. Juli 1983

Vor 25 Jahren wollte die BSR neue Abgabestellen für Sondermüll einrichten

Wer heute kleine Mengen chemischer Abfälle beseitigen, aber nicht in das Abwasser schütten will, muß zur Stadtreinigung nach Ruhleben, zur Stelle für Sondermüll. Diese ist nur zwischen 7 und 15 Uhr geöffnet, für Berufstätige also kaum zu erreichen. Stadtreinigung und Umweltschutzverwaltung erwägen jetzt Möglichkeiten, dem Bürger die Abgabe gefährlicher Stoffe zu erleichtern. Nach der Sommerpause sollen die ersten Versuche unternommen werden. Neben einer Verlängerung der Öffnungszeiten in Ruhleben wird überlegt, eine ähnliche Abgabestelle auf drei Betriebshöfen, verteilt über das Stadtgebiet, einzurichten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben