Berlin : Berliner Chronik: 7. November 1975

Für das von Abrißplänen seiner Eigentümer bedrohte Landhaus "Mittelhof", einen Muthesius-Bau An der Rehwiese in Zehlendorf gibt es einen ernsthaften Kaufinteressenten. Er will aber noch ausdrücklich nicht beim Namen genannt werden. Es handelt sich aber um einen außeruniversitären Forschungsverein, der auch von der öffentlichen Hand und der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstützt wird. Eigentümerin des als Baudenkmal amtlich zwar nicht geschützten, aber allseits wertgeschätzten Gebäudes sind Diakonissen, die aus finanziellen Gründen gezwungen sind, zu verkaufen. Der Forscherverein hat ein eigenes Haus in Lichterfelde, das ihm aber zu klein ist. Er will es verkaufen und mit dem Erlös sowie mit einer in Aussicht gestellten namhaften Zuwendung einer Stiftung das wertvolle und für seine Zwecke geeignet erscheinende Muthesius-Haus erwerben. Der Verein hat jetzt einen Antrag an die Senats-Wissenschaftsverwaltung gestellt, worin diese um Übernahme der Folgekosten ersucht wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben