BERLINER Chronik : 8. August 1987

Honecker wünscht Gorbatschow Erfolg, 21000 neue Bäume für Prenzlauer Berg.

Die Ost-Presse berichtet über den Besuch des sowjetischen Politbüromitglieds Alexander Jakowlew bei Erich Honecker. Distanziert heißt es zum Reformkurs Gorbatschows, der SED-Chef habe „dem sowjetischen Volk neue Erfolge“ bei der ökonomisch-sozialen Entwicklung und „Beseitigung der dafür bestehenden Hemmnisse“ gewünscht. Die „dynamische Entwicklung der DDR dank der großen Anstrengungen der Werktätigen und der konsequenten Führungsfähigkeit der Partei“ vertiefe das „Vertrauen zwischen der SED und der Bevölkerung“ und biete „die Gewähr für das weitere Aufblühen des Sozialismus“, so Honecker.

Dem Neuen Deutschland zufolge wurden in den letzten drei Jahren in Prenzlauer Berg 21 000 Bäume gepflanzt. „Für über 2200 Bäume wurden mit Bürgern Pflegeverträge abgeschlossen.“ Gru

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar