BERLINER Chronik : 9. Dezember 1987

Vor 25 Jahren berichteten wir über Antisemitismus an einer Schule.

Im Leonardo-da-Vinci-Gymnasium in Neukölln wird eine Ausstellung über die Judenvernichtung anhand des Tagebuchs der Anne Frank eröffnet, im Beisein des Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Heinz Galinski. Die Ausstellung ist die Reaktion auf antisemitische Äußerungen eines Schülers des Gymnasiums, der die Schule deshalb verlassen musste. Vor wenigen Wochen hatte er sich während der Klassenfahrt in Amsterdam geweigert, das Anne-Frank- Haus zu betreten; sein Ehrgefühl verbiete es ihm, in ein Haus zu gehen, in dem Juden gewohnt haben.

Seit Anfang Dezember steigt die Zahl der legal zugewanderten DDR-Bürger sprunghaft. Von Januar bis November kamen im Durchschnitt bis bis zu 20 Zuwanderer pro Tag (insgesamt 4142). Jetzt sind es täglich etwa 60. Gru

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar