BERLINER Chronik : 9. Juli 1987

Vor 25 Jahren berichteten wir über Berlins Retter und Queen Mum.

von

Die 1859 eröffnete Feuerwache „Stettin“ in der Linienstraße – der älteste Bau der Berufsfeuerwehr in Berlin – wurde nach anderthalbjährigen Restaurierungsarbeiten der Freiwilligen Feuerwehr Mitte übergeben. Das Gebäude nahe der Oranienburger Straße, das lange von der Akademie der Wissenschaften genutzt worden war, und die Fahrzeughalle bekamen weitgehend ihr ursprüngliches Aussehen zurück.

Am Ende ihres dreitägigen „Privatbesuchs“ trägt sich die britische Königin-Mutter Elizabeth im Schloss Charlottenburg in das Goldene Buch der Stadt ein. Die 87-jährige „Queen Mum“ gratuliert Berlin zur 750-Jahr-Feier und dankt für die „herzliche Aufnahme“ der britischen Soldaten. Ihnen galt ihr Besuch, besonders dem schottischen Hochland-Regiment der Black Watch, deren Ehrenoberst sie seit 50 Jahren ist.

Die West-Presse berichtet über ein Feuer durch Kurzschluss am Oberirdischen Gleichrichterwerk der U-Bahn am Leopoldplatz. Der U-Bahn-Verkehr zwischen den Bahnhöfen Zoo und Leopoldplatz war für zwei Stunden unterbrochen. BVG-Mitarbeiter konnten den Brand löschen. Brigitte Grunert

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben