BERLINER Chronik SERIE : 22. Januar 1961 Jahre Mauerbau

West-Berlin erhält ein neues Klärwerk und feiert den Presseball

Im West-Berliner Ortsteil Ruhleben ist ein Klärwerk im Bau, 1962 soll es in Betrieb genommen werden. Dann werden die Gatower Rieselfelder nicht mehr gebraucht. Die Presse berichtet über Vorschläge für die Nutzung des 231 Hektar großen Areals. Sie reichen vom Wohnungsbau bis zu Weideland, es gibt ja noch Landwirtschaft in Berlin. Der Naturschutzbeauftragte des Senats regt eine „spreewaldartige Landschaft“ an – realisiert wurde nichts davon. Seit 1987 stehen die Gatower Felder unter Landschaftsschutz.

West-Berlin sonnt sich im Glanz des Presseballs im Palais am Funkturm. „Berlin kann jetzt jeden Vergleich mit dem Niveau internationaler Bälle aushalten“, schreibt der Tagesspiegel. Bundesprominenz, Vertreter der drei westlichen Schutzmächte, Diplomaten, Schauspieler und Künstler erscheinen reichlich, von extravaganten Abendroben, Pelzstolen, Juwelen, ausgefallenem Modeschmuck und ordensgeschmückten Frackbrüsten ist die Rede. Gru

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben