BERLINER Chronik SERIE : 27. November 1961 Jahre Mauerbau

West-Berliner Opernball wird abgesagt Wehrpflichtige müssen länger dienen.

Der für den 3. Februar 1962 geplante Ball in der Deutschen Oper Berlin wird abgesagt. Volksbildungssenator Joachim Tiburtius begründet das mit dem Ernst der Lage nach dem Mauerbau. Stattdessen gibt es ein Benefizkonzert.

Auf West-Berliner Plakaten an der Mauer wird Stasi-Minister Mielke als Mörder angeprangert. „Der Mörder ist unter Euch“, heißt es im Hinblick auf den Mord am Bülowplatz (Rosa-Luxemburg-Platz) 1931. – Mielke wird wegen dieses Mordes an zwei Polizisten 1993 zu sechs Jahren Haft verurteilt und 1995 entlassen.

Das Bundeskabinett beschließt eine dreimonatige Verlängerung der Dienstzeit für Wehrpflichtige, die Ende Dezember entlassen werden sollten. Danach wird die Wehrpflicht ohnehin von zwölf auf 15, später 18 Monate verlängert. Die DDR hat die Verlängerung der NVA-Zeit um bis zu sechs Monate verfügt – wegen „Bonner Kriegsvorbereitungen“. Gru

0 Kommentare

Neuester Kommentar